Helmut Haller

Kiezblick: An der Martinschule

Alle Geschwister der Hallerfamilie sind in den 1940er- und 1950er-Jahren in die Pestalozzischule in Oberhausen gegangen. Die Pestalozzischule gibt es heute nicht mehr. In den Räumen befindet sich seit 2016 die Martinschule, ein sonderpädagogisches Förderzentrum. Alex, Igor, Jan, Selin, Selina und Tim gehören zu den Medienscouts der Martinschule. Sie zeigten Elfriede Hochstätter, wie die Schule heute ist. Dabei erfuhren sie, wie der Schulalltag von Kindern in der Nachkriegszeit war.

Weggefährten

Giacomo Belardi war selbst Fußballer beim FC Augsburg und ein Weggefährte von Helmut Haller. Mehrere Jahre haben sie zusammen eine Fußballschule geführt und sich bei der Lotto-Toto-Benefizelf in Baden Württemberg engagiert.

Fußballpionierin

Radio Reese hat sich an der Feier »Hallerluja – 80 Jahre Helmut Haller« beteiligt und einen Podcast mit Sabine Batsch aufgenommen. Sie hat ihr Herz schon früh für den Fußball entdeckt. Als Energiebündel konnte sie sich hier so richtig austoben. Ihre ersten Fußballschuhe hat sie auf dem Flohmarkt gekauft. In unserem Podcast schildert sie, wie sie ab 1978 Schiedsrichterin wurde und damit bis in den bezahlten Männerfußball aufgestiegen ist. Später war sie Sportfunktionärin beim Bezirksfußballverband Schwaben. Sabine Batsch erzählt, wie sie in Kontakt mit Helmut Haller kam und wie auch er sich für den Mädchenfußball engagiert hat.