Featured Video Play Icon

Was bedeutet nachhaltig?

Das Redaktionsteam hat eine Einladung zur Zukunftstagung der Lokalen Agenda 21 bekommen. Wir haben uns gefragt, wie man Nachhaltigkeit einfach erklären kann und haben dieses Video entdeckt. Zusammen mit vielen Bürger*innen von Augsburg wurden die Zukunftsleitlinien für die Stadt erarbeitet. Sie sind jetzt auch in einfacher Sprache geschrieben: Manche gefallen uns besonders gut:

  • Andere Menschen dabei unterstützen, überall mitmachen zu können
  • Alle Menschen gleich behandeln
  • Alle dürfen alles lernen
  • Ehrlich, offen und zuverlässig sein
  • Mit allen Menschen gut umgehen
  • Alle Religionen akzeptieren
  • Umweltfreundlich leben
  • Dinge tun, die Spaß machen und nichts kosten
  • Rücksicht nehmen
  • Sich für andere interessieren
  • Menschen, auch wenn sie anders sind, annehmen
  • Friedlich zusammen leben
  • Gute Ideen unterstützen
  • Kunst darf alles
  • Mehr Kultur

REE007 Das kreative Potenzial im Kulturpark West

Nachdem wir im letzten Sommer schon einmal mit Geschäftsführer Peter Bommas über den Kulturpark West und dessen Entstehungsgeschichte gesprochen hatten, haben wir uns nochmals aufgemacht, um die Oase der Kreativität näher zu beleuchten. Peter erklärt, was derzeit im KuPa statt findet und welche Pläne sie haben, wenn 2019 die Abrissbagger kommen. Gebi Gebhardt von KUKI Musikkultur kommt ebenso zu Wort, wie die junge Band Art in Crime. Außerdem berichten Thomas Walk und Karl, wie sie sich beim STAC-Festival engagieren. Die Interviews haben Sakhi, Naomi und Mueen geführt.

Wir sind Agenda 21

Global denken – lokal handeln. Das gilt auch für uns. Wir sind deshalb Teil der Lokalen Agenda 21, die unsere Stadt zukunftsfähig machen will. Viele Bürgerinnen und Bürger, Initiativen, Vereine, Institutionen, Unternehmen, der Stadtrat und die Stadtverwaltung sind beteiligt. In den Zukunftsleitlinien für Augsburg sind die Ziele festgehalten. Sie sind in vier Handlungsfelder gegliedert: die ökologische, die soziale, die wirtschaftliche und die kulturelle Zukunftsfähigkeit. In insgesamt 20 Leitlinien und 75 Zielen ist beschrieben, was Augsburg unter Nachhaltigkeit versteht. Das Radio Reese Team arbeitet vor allem an den folgenden Zielen:

  • Heimat für alle ermöglichen
  • Dialog und Miteinander fördern, Perspektiven wechseln
  • Herkunft kennenlernen
  • Verschiedenheit wahrnehmen und wertschätzen
  • Kultur des Friedens und das Miteinander der Religionen weiterentwickeln
  • Kreativität und Begabungen in allen Bereichen fördern und nutzen
  • gemeinsam Verantwortung übernehmen

REE006 Bürgermeisterbesuch

Wir haben Stefan Kiefer, den 3. Bürgermeister, der u.a. auch für die Jugend in Augsburg zuständig ist, zu unserem Redaktionstreffen ins JuZe Linie3 eingeladen. Im Podcast spricht er mit der Redaktion über den Umgang mit anderen Kulturen und über Jugendarbeit. Zum Schluss gab es leckere, selbstgebackene Pizza für alle.

REE005 Audiokunst im Abraxas

Nachdem wir vor einigen Wochen zum Medienkunstfestival Lab30 im Kulturhaus Abraxas eingeladen waren und hier viele interessante KünstlerInnen interviewen durften, geht es in diesem Podcast um den Kulturhausleiter Gerald Fiebig. Wir haben von ihm erfahren, mit welchen Augen er das Lab30 sieht, wie er ganzjährig mit Loop30 Klangkunst in das Haus bringt, wie er seinen Beruf erlebt und was ihn daran besonders stolz macht.

Im Podcast ist ein Auszug der aktuellen Loop30-Klanginstallation »Grasslands Dream of Electric Sheep« zu hören. Das Stück ist eine atmosphärisch dichte Ambient-Klangskulptur von Robin Storey (UK) in Kooperation mit Mystified (USA). Durch die Kontrastierung harmonischer Flächenklänge mit einem verrauschten, gewissermaßen „verschmutzten“ Sound entwirft Grasslands Dream of Electric Sheep das Klang-Bild einer Naturlandschaft, die durch Industrialisierung, Bebauung und Umweltverschmutzung allmählich verschwindet bzw. unkenntlich gemacht wird. Der Hör-Raum im Kulturhaus Abraxas bietet sich für diese Meditation über die Veränderung an: Bis in die 1930er-Jahre hinein befand sich an der Stelle des heutigen Kulturhauses ebenfalls nur Grasland, bis diese sogenannte „Große Unebene“ der faschistischen Kasernenbebauung weichen musste.

Hört doch einfach mal rein und teilt uns mit, ob es euch gefallen hat.

Interview und Schnitt: Naomi

REE004 Lab30

Das Radio Reese Team hat am 29. Oktober 2017 das Lab30 besucht. Das Augsburger Medienlabor mit einer Ausstellung von internationalen Künstler*innen, Workshops und Musikprogramm findet alljährlich im Kulturhaus Abraxas in Kriegshaber statt. Im Podcast präsentieren wir künstlerische Arbeiten von Alice Strunkmann-Meister, Denise Ritter, Els Viaene, Hye Young Sin, Luiz Zanotello, Stefanie Wuschitz, Tina Tonagel, Vincent Brinkmann und der Hochschule Augsburg. Außerdem haben wir Barbara Friedrichs, die Leiterin des Lab30 interviewt.

Die Tonaufnahmen sind von Begimai, Mueen und Osman. Beim Schnitt mitgemacht haben Mueen, Karl, Naomi und Susanne. Wir werden immer besser, findet ihr nicht auch?! weiterlesen

Journalismusworkshops

Durch das Programm »Flüchtlinge werden Freunde« des Bayerischen Jugendrings konnte sich unser Redaktionsteam zusätzlich im Bereich Podcastproduktion, Webredaktion und Interviewtechniken fortgebilden. Außerdem haben wir mit der Unterstützung des Audiokünstlers Christian Moses Holtz einen Jingle produziert. Als fester Ort für die Radio Reese Redaktion hat sich das JuZe Linie3 in der Stadtbergerstraße etabliert.Kommt doch mal vorbei! Meistens treffen wir uns am Freitag am frühen Abend.

Der SJR Augsburg ist zuständig für eine von sieben Pilotregionen des Strukturprojektes „Flüchtlinge werden Freunde“. Es wird seit 2015 vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert. Der Bayerische Jugendring versteht sich als Sprachrohr für junge Menschen in Bayern. Er setzt sich deshalb für die Interessen und Rechte junger Flüchtlinge ein. Da junge Flüchtlinge Expertinnen und Experten in eigener Sache sind, werden sie aktiv bei der Durchführung des Aktionsprogramms »Flüchtlinge werden Freunde« beteiligt. Der Bayerische Jugendring unterstützt seine Mitgliedsorganisationen dabei, ihre Angebote für junge Flüchtlinge zu öffnen.

REE003 Das STAC Festival

Das Radio Reese Team war mit Mueen, Begimai, Naomi und Susanne beim STAC Festival unterwegs, um bei der Akustiknacht mit Musiker*innen und Poetry-Slamer*innen zu sprechen. Voilá! Hier ist unser Podcast mit Thomas Walk, Organisator des STAC Festivals, der 15-jährigen Songwriterin Aleyna, der Slamerin Ezgi Zengin, den Straßenmusiker*innen Maybelline & Friends, dem Juniortexter Mattias Nemeth und Mike Stone von Art In Crime, einer Pop,- Indie-, Blues- und Soulband. Das STAC Festival fand zum 11. Mal im Reese-Theater im Kulturpark West statt. Das ehemalige Kino der US-Militärs auf dem Reese-Gelände wird es nicht mehr lange geben, denn es muss einer Wohnbebauung weichen.

REE002 Die Redaktion

Hier könnt ihr erfahren, wer zum Redaktionsteam von Radio Reese gehört. Ein paar Leute fehlen noch, die sind beim nächsten Mal dran, sich vorzustellen. Wir haben nun auch einen Jingle für unseren Podcast produziert. Dabei hat uns der Audiokünstler Christian Moses Holtz geholfen. Das hat wirklich viel Spaß gemacht. Die Musik, die wir verwendet haben, ist von Jeris, es heißt »Blind Love Dub«.